Waffenhandhabung Mauser 98er (Flügelsicherung)

2021-06-17 11:35:00 / Waffenhandhabung - Waffensysteme / Kommentare 0

Der Mauser 98er Repetierer ist eine auf vielen Jagdscheinprüfungen vertretene Waffe. In ihrer klassischen Konfiguration zeichnet sie sich durch die nachfolgenden Merkmale aus:

Die Mauser 98er Flügelsicherung hat drei wesentliche Stellungssicherungen:

  1.  Flügel ist links: Waffe ist entsichert (Merkhilfe: Links wie Laut)
  2.  Flügel ist mittig: Waffe ist gesichert, Verschluss kann geöffnet werden (Arbeitsstellung)
  3.  Flügel ist rechts: Waffe ist gesichert (Merkhilfe: Rechts wie Rechtens)

Hat der Mauser 98er einen Deutschen Stecher so gilt:

  • der hintere Abzug ist der Stecher, der gezogen werden muss, um die Waffe einzustechen
  • um die Waffe zu entstechen, wird die Waffe in die Arbeitstellung (Flügelsicherung mittlere Stellung) gebracht und das System durch Betätigen des Drehkammerverschluss geöffnet. Dann werden der Stecher (durch den Mittelfinger) und der Abzug (durch den Zeigefinger) gleichzeit gezogen und gemeinsam sanft nach vorne in ihre Ausgangsstellung geführt.

Der Verschluss kann zumeist über die Betätigung eines Verschlussfanghebels herausgenommen werden, um eine Laufkontrolle durchzuführen.

Hat die Waffe ein integriertes Magazin, wir der 98er von oben durch Herunterdrücken der jeweils obersten Patronen geladen.

Praktische Beispiele in der Waffenhandhabung:

  1. Abschuss eines erlegbaren Stückes Wild: